Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Beiträge von Belp

    Naja, der Wemos D1 ist ja „nur“ ein Controller und braucht schon Infos was er tun soll. Zum Beispiel halt von Hyperion oder Enigmalight.


    Wenn du es einfach halten willst und dir Ambilight für die Dreamboxsignale reicht (also du für Spielekonsole, FireTV, AppleTV etc. ohne Ambilight auskommst) dann reicht dir vermutlich DIES und Enigmalight auf der Dreambox.


    Gruß

    Hyperion geht, soweit ich weiß, direkt nur auf der One/Two. Auf der 900/920 gibt es aber, meine ich, ein aktualisiertes Enigmalight.


    Bei mir arbeitet der von dir genannte Wemos D1 zusammen mit einem Raspi. Dazu noch Grabber und (in meinem Fall zwei) HDMI–Switche. So haben dann aber auch PS5 und FireTV–Stick Ambilight…


    pclin hat da glaube ich bei den Boxpiraten ne ganze Menge zu geschrieben. Schau dir am besten dort die Threads dazu mal an.

    Ich hatte das Plugin über den Addon-Manager runergeladen/installiert. Und über Aktualität daher gar nicht nachgedacht.


    Danke, das war es!



    Den Inhalt des SRC-Ordners in das folgende Verzeichnis kopieren:

    /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/SeriesPlugin

    Hallo zusammen,


    ich habe auf der Dreambox Two das SeriesPlugin installiert. Beim drücken der Taste gelb ("Kanal bearbeiten") in den Plugin-Einstellungen knallt es.


    Kann jemand erkennen, ob ich das selbst beheben kann? Bzw. ob ich das -wie auch immer- selbst verursacht habe?


    Danke vorab!

    Gruß

    Alles gut. Ich kann es ja sogar verstehen – ich war ja auch mit der FB der Dream eigentlich immer zufrieden.


    Dennoch bin ich froh, bei mir persönlich am Ende fünf (!) Fernbedienungen, durch eine ersetzt zu haben. Plus endlich Ende mit CEC–Problemen.


    Ich habe es an anderer Stelle schonmal erwähnt. Das beste Lob für die Universalfernbedienung hier zu Hause war irgendwann einmal ein Spruch der besseren Hälfte: „Wie, wir haben einen FireTV–Stick? Ich dachte immer, dass läuft auch über die Dreambox“.


    Vielleicht kann man mit der Dreambox–BT–Fernbedienung ja tatsächlich irgendwann mal auch den FireTV Stick bedienen. Oder das tuts schon, keine Ahnung.


    Aber wie gesagt: Ich kann es verstehen, dass man die (gute) DreamFB behalten möchte. Und ist ja auch okay.

    Du wünschst dir von Dream quasi Universalfernbedienungsfunktionen. Die dann extrem pflegeaufwändig sind (siehe Logitech – selbst die haben Neuentwicklungen aufgegeben).


    Dafür sind aber Universalfernbedienungen da – seinen Zoo an Geräten in den Zaum zu kriegen. Ich empfehle dir dich damit auseinanderzusetzen. Am Ende hast du dann was du ja eigentlich möchtest: Alles mit einer Fernbedienung bedienen.


    Ich habe auch Jahre gezögert. Dank Dreamer-FLT habe ich es dann doch endlich versucht. Und ärgere mich eigentlich bis heute, mich nicht früher ernsthaft mit dem Thema beschäftigt zu haben.

    Ich möchte mal Danke sagen für die, aus meiner Sicht sinnvollen und „Normaluserorientierten“, Änderungen am PiconLoader.


    Bislang bin ich es einfach nicht angegangen meinen vorhandenen 50x30 Ordner anzupacken und irgendwelche Symlinks zu erstellen. Zumal ich für die Kanalliste andere Picons genutzt habe als für die Infobar. Aber die „Lücken“ in der Kanalliste aufgrund fehlender einzelner Picons wurden halt langsam mehr.


    Daher Danke für die Automatisation.


    Und das ich für die Kanalliste nun den selben Piconsatz nutze wie für die Infobar, daran werde ich mich schon gewöhnen 😊



    Ich liefere gerne noch die Begründung nach, warum ich die Harmonys mit Display (950, Elite) nicht empfehlen würde für den Alltagsgebrauch:

    ...

    Feedback von mir nach Kauf und Einrichtung der Companion:


    Zunächst begann alles damit, dass der WAF gestört war. "Warum denn eine Universalfernbdienung? Das hat doch alles funktioniert?" Nein, hat es nicht. Aber die Liebste hat sich mit Workarounds arrangiert oder Fehlerverhalten hat sie ignoriert/ war ihr egal. Aber da bin ich halt anders gestrickt - es soll vernünftig funktionieren, nicht irgendwie.


    Naja, aber inzwischen wird sich an die Companion gewöhnt. Ist halt doch nicht schlecht, wenn man mit einem Tastendruck im Menü des ebenfalls neuen Fire-TV landet und dort vieles an einem Platz findet wo man vorher, mehr oder weniger umständlich, im Smart-TV-Menü durchklicken musste ;-)


    Der Hinweis auf eine wechselseitige Nutzung von PC und Handyapp war übrigens Gold wert. In der Tat war die Einrichtung nämlich extrem nervig und auch recht langwierig.


    Leider hat bei der Einrichtung nichts "auf Anhieb" geklappt. Was z.B. an einem einem anzulernenden Gerät lag. Dort konnten die angelernten Tasten später nicht zugewiesen werden. Alles gelöscht und von vorne angelernt - dann ging es.


    Dann konnte man von einem anderen Gerät, bei der Bearbeitung der (sicherlich mit am wichtigsten) "Start-Sequenz" nicht den auszuführenden Befehl auswählen. Etc. pp. Kurzum: Die Einrichtung ist aus meiner Sicht wirklich verbesserungswürdig. Das ist alles irgendwie "nicht rund".


    Dann hat mir CEC auch noch einen Streich gespielt. Ich dachte nämlich, ich könnte mein aktives Lautsprecherpaar, welches per HDMI-ARC mit dem TV (passender Anschluss vorhanden) verbunden war, so am HDMI-Kabel am TV verbunden weiterlaufen lassen. Das hat bis zur Companion nämlich echt gut funktioniert (Boxen schalteten sich analog TV automatisch ein und aus). Mit der Companion änderte sich das Verhalten aber. Warum auch immer schalteten sich die Boxen nun zwar weiterhin ein und aus, aber beim einschalten kam der Ton bei gefühlt 30 -50 % der Einschaltvorgänge nur über die TV-Boxen. Manuelles aus-/einschalten der Boxen behob das dann. Zunächst habe ich das ein-/auschalten der Boxen auf eine der Companiontasten gelegt, aber der WAF war alles andere als gegeben.


    Nun ist das Boxenpaar (zur Info: Klipsch "The Fives") mit der ach-so-modernen HDMI-ARC-Verbindungsmöglichkeit per optischem Kabel mit dem TV verbunden. Und das funktioniert jetzt.


    Was mich noch stört oder ich noch nicht herausgefunden habe:

    1. Die Hue-Lampen kann ich an/aus und heller/dunkler machen, aber ich habe es noch nicht geschafft auch Szenen auf die entsprechenden Aktionstasten der Companion zu legen. ABer da muss ich mich mal mit beschäftigen und googlen - vielleicht geht das ja auch irgendwie.
    2. An die im unteren Bereich der Fernbedienung liegenden Zifferntasten der Companion konnte ich mich bislang noch nicht gewöhnen - zum springen in Aufnahmen finde den Zifferblock weiter oben, wie bei der original Dreamfernbedienung, dort einfach sinnvoller erreichbar. Liegt aber vielleicht an der jahrelangen Gewöhnung - mal abwarten.
    3. Auch an die Lage der Farbtasten, die zudem kleiner sind, muss ich mich weiterhin noch gewöhnen.
    4. Und was ersetzt sind die "Pfeiltasten" neben der Null ("0") der originalen Dream-Fernbedienung? Oder wie kann ich die Funktion dieser beiden Tasten mit der Companion nutzen? Mein Usecase: In Aufnahmen zu markierten Stellen springen.


    Zusammengefasst:

    Richtige Entscheidung mit allerlei Anlaufschwierigkeiten. Danke für die Tipps hier.

    ...


    Die Langform der Antwort würde langatmiger werden. Bspw. das die Touch/Elite/Ultimate nicht empfehlenswert sind, Gen3-5 Harmonies und displaylose Gen7 Knochen (Smart Control, Companion) super agieren, nicht nur mit der Dreambox.

    OT:

    Danke für den Beitrag!


    Habe mir, insb. auch dank diesem Beitrag, nun eine Companion bestellt. Bin mir sicher, dass sich dann der Gerätezoo bei mir im Wohnzimmer doch etwas besser verwalten lässt.


    Konkret hier vorhanden:

    TV, Dreambox, PS4, HDMI–Switch, diverse Hue–Lampen und ein neues aktives Lautsprecherpaar, das per HDMI–ARC am TV hängt (weg vom AVR mit 7.1 Surroundsound – werde wohl älter und manche Dinge unwichtiger :scream:).

    Und in Kürze kommt noch ein FireTV–Stick an den Switch dazu.


    Bin gespannt. Nochmals Danke!


    Gruß

    Belp