Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Zurück zu den Wurzeln: Kaufberatung - Fragen zur ONE

  • Hallo Leute,

    lang ist's her, mein letzter Post war am Heiligabend 2011 - wie die Zeit vergeht, so schnell wird man alt :D Aber ich war in den letzten Jahren immer stiller Mitleser. Hatte mich damals fùr eine VU entschieden, da mich die Dream Produktpolitik in Kombi mit meinem Lehrlingsgehalt nicht überzeugt hat. Aber jetzt mit der "neuen" One spüre ich wieder das kribbeln und ich hab wieder Lust neues zu probieren und zu basteln :D


    Hatte meine Fragen zuerst im IHAD deponiert, da einige Themen hier nicht behandelt werden (android, gboot, sundtek), aber leider kommt da gar nix und ich würde ja gerne auf bestellen tippen :D Wollte nur alle Fragen in einem Post abhandeln und nicht x Posts in x Foren eröffnen :) Aber vielleichtnsind meine Fragen auch so doof, das nix gekommen ist...


    Hier die Fragen (kopiere es ganz unverschämt), vielleicht könnt ihr mir ja auf einige davon antworten :D


    -Ist sie mittlerweile für Standardnutzer benutzbar oder gibt es immer noch störende Bugs beim umschalten/klassischen TV? Möchte nur das meine Familie damit zurecht kommt.


    -Läuft sie mit der Logitech Harmony ONE oder gibt's da noch keine Möglichkeit? Hat es nicht am Anfang ein Problem mit der IR Fernbedienung gegeben? Wurde dies gelöst? Würdet ihr eher zur Variante mit der Bluetooth Fernbedienung raten? Möchte nur die Harmony ONE weiter verwenden. Funktioniert die IR Fernbedienung unter Kodi/Android/Openelec/anderen Systemen?


    -Würde gerne meine aktuell interne Festplatte in einem externen Gehäuse von Delock nutzen. Wäre hier folgendes Gehäuse passend?

    Kann ich dann bei der Dreambox die interne SD, die externe Festplatte mit dem USB HUB und den externen SD Slot mounten? Könnte ich somit beim internen SD Slot Android installieren und beim externen SD Slot Openelec bzw permanentes Timeshifting?

    Würde danns o aussehehen: media/hdd => aufnahmen; media/sd1 => Android 9; media/sd2 => Openelec bzw permanentes Timeshift


    -Gibts mittlerweile bei den Dreamboxen permanentes Timeshifting und ist es praxisnah?


    -Multiboot mittels GBOOT ist ja mittlerweile möglich, kann es auch ein normaler Nutzer bedienen oder ist es zu komplex? kann ich wie oben angeteasert verschiedene Betriebssysteme von verschiedenen Speichermedien booten oder ist dies nicht vorgesehen?


    -Laufen die VOD Apps unter Android, d.h. kann ich die klassische Netflix Android App nutzen, wenn ich Android 9 Boote? Oder nur unter Enigma 2? Wie schnell geht das hin und herbooten von einem System zum anderen?


    -Wie stabil laufen die Enigma2 VOD Apps oder wird sich hier meine bessere hälfte nur ärgern? Auflösung, Mehrkanalton usw ist nicht wichtig, es soll nur schnell und stabil laufen.


    -Kann man mit dem VPN Plugin gleichzeitig einen Wireguard Client und einen Wireguard Server parallel laufen lassen? Oder macht das technisch keinen Sinn? Zum Verständniss habe für Netflix im Ausland einen Server gemietet auf welchen ich wireguard eingerichtet habe um die Netflix REgionenbeschränkung auszuhebeln. Möchte gleichzeitig gerne über Wireguard von extern auf die Dream zugreifen.


    -Habe eine TEufel Cinebar one mittels HDMI am TV hängen. Die Dream würde ich auch über HDMI mit dem TV verbinden. Gibt's bei Nutzung von Soundbars in dieser Konstellation Tonhänger?


    -Wenn ich mich für die Dream mit 2x DVB S2 entscheide, gibt es die Möglichkeit einen USB DVB-T Tuner ranzuhängen? Gibt's hier ein Gerät mit kompatiblen Treibern für die ONE? Bsp Sundtek?


    -Ist es möglich einen Webserver laufen zu lassen und Nextcloud darauf zu installieren? Damit ich die One als kleines "NAS" verwenden kann. MIr ist bewusst das bei Eingma 2 alles als root läuft und die Dream hätte nur im internen Netz Zugriff, dementsprechend hätte ich hier keine größeren Ängste. Ich denke nur oft auf den Raspberry s sind Millionen Dinge möglich, E2 ist im Prinzip ja auch ein umgebogenes Debian und die Leistung der One müsste doch vieles hergeben?



    Also ja wie ihr merkt habe ich einiges vor mit der Dream :D ob alles möglich bzw auch praxisnah und sinnvoll ist, stelle ich jetzt auch mal in Frage!


    Vielen Dank, ich hoffe in Zukunft wieder öfter hier zu sein mit der neuen One :D


    P.S.: Wie ihr an der Uhrzeit merkt, ist die Familie auch größer geworden, also es hat sich echt viel getan :)


    Danke euch!!!


    Armin

  • Ganz schöner Katalog :D


    Ich habe selbst keine One, werde aber mal versuchen ein paar Sachen zu beantworten. Zu Kodi / OpenElec / etc können wir aber nichts sagen. Wir bieten nur das DreamOS basierende Merlin Image an, ohne irgendwelche Boot-Images für Android oder Fremdfeeds für Kodi und so. Da wäre das Original Image die beste Basis.

    Daher lasse ich mal deine ersten Fragen aus, kann ich nichts zu sagen.


    - SD-Karte: Ist im Merlin Image per Gerätemanager einbindbar und dann normal nutzbar. Gerade für Video geeignete SD-Karten werden immer wieder, auch für Permanent Timeshift, empfohlen.


    - USB Platte: Die meisten Gehäuse mit USB 3.0 und eigener Stromversorgung funktionieren problemlos. Evtl. braucht man noch das Zusatzpaket hd-idle, um die USB-Platte in Standby zu zwingen.


    - Permanent Timeshifting: Das gibt es seit 2008, also auch schon seit deiner Zeit ;)


    - Multiboot, VOD: Wird hier nicht unterstützt und habe ich selbst noch nie getestet. Ich habe aber nicht den Eindruck, dass das alltagstaugliche Anwendungen sind. Da sind meiner Meinung nach für die jeweiligen Anbieter zertifizierte Systeme (z.B. Android TV Systeme, FireTV,...) auf Dauer praktikabler.


    - VPN: Hier rate ich zu spezialisierten Systemen. Wireguard oder OpenVPN kann man z.B. gut über billige OpenWRT Router, oder pfSense auf Raspberry Pi etc. einrichten. Da die Software der Dreambox nicht für den Einsatz in der DMZ (Zugriff aus dem Internet) gehärtet ist und auch nicht immer alle Software-Pakete auf dem neusten Stand sind, kann ich von jeglicher Port-Freischaltung oder -Weiterleitung auf die Dream nur abraten. Das gilt übrigens auch für alle anderen Linux-Receiver und viele embedded Geräte. Selbst bei einem Raspberry Pi würde ich mir das genau überlegen und nur mit speziellen Images machen!


    - HDMI ARC sollte gehen. Ich glaube Passthrough durch die Soundbar wird aber i.A. empfohlen, weil stabiler und CEC kann deaktiviert werden


    - DVB-T: Ist doch eh abgeschaltet?


    - Webserver etc.: Siehe meine Ausführungen oben. Wenn du VPN Zugang über die Dream hast, stimmt deine Aussage ja auch schon wieder nicht, dass die Dream nur aus dem LAN erreichbar sei :real:

    Weder enigma2 noch DreamOS haben etwas mit Debian zu tun. Das ist immernoch ein Embedded System. Die Verwendung von Tools aus der Debian Welt (dpkg, apt, systemd) macht es noch lange nicht zu einem sicheren Debian Derivat :nono:

    Wenn überhaupt würde ich da mit Docker mal basteln. Da habe ich mal was im IHAD gelesen.


    Last, but not least: Ja, die Dreamboxen sind und waren schon immer mehr als reine TV-Receiver. Auch ich habe über die Jahre viele extra Dienste darauf laufen lassen, Extra Geräte angebunden usw. Daraus habe ich aber gelernt, dass der stabilste Betrieb nur mit für den jeweiligen Zweck optimierten Geräten und Software möglich ist. Alles andere ist Bastelei.

    Bei mir steht inzwischen ein kleiner Heimserver (passiv von Cirrus7) , viele nutzen aber auch Intel NUC PCs dafür und auch moderne NAS-Syteme können mit virtuellen Maschinen und Docker viele Spezialaufgaben sauber erfüllen. Oder man kauft sich einen Zoo von Raspberry PIs :vogel:

  • Ja wenn ich mal anfange, dann kommt viel zusammen ;) DAAANKE zuerst für die Bemühungen :)

    Okay dann werde ich den Multiboot Teil selber testen, wie das abläuft.


    SD Karte: Werde dann einfach testen ob der externe SD Slot auch funktioniert, also ob ich auch 2 SD Karten mounten kann.


    USB HDD: Das Delock TEil hat keine zusätzliche Stromversorgung. Ist der USB 3.0 der One zu schwach um die Stromversorgung zu gewährleisten?


    Permanent Timeshift: Dann hat das wahrscheinlich auf meiner 7025er nicht funktioniert oder ich habs vergessen :P Demenz :D


    Multiboot/VOD: Vermutlich hast du Recht, würde es trotzdem mal testen, würde nur gerne ein paar Geräte weniger haben...


    VPN: HIer habe ich bereits einen Mini Router von GLI-Net. Sind super einfach zu bedienende Teile und funktionieren astrein. Würde wie gesagt nur gerne ein paar Standby Geräte abbauen :P


    HDMI Arc: Perfekt wenn das läuft. CEC ist für mich eh nicht interessant, da ich die Harmony habe. Weißt du zufällig ob der IR Empfänger richtig mit der Harmony ONE funktioniert? Gibt nämlich mehrere Threads die von Problemen sprechen, aber alle sind fast ein Jahr alt und dementsprechend, weiß ich nicht ob das Problem gelöst ist. Sonst schreib ich im Dreamboard, ob das läuft?


    DVB-T: Bin ja aus Südtirol, hier habe ich Bestens ausgebautes DVB-T2. Bekomme darüber rund 300 Sender inkl. ORF, SRF und ganz viele italienische Sender. Deswegen würde der DVB S Twintuner + ein USB DVB T Tuner Sinn machen. Weißt du hier nicht zufällig ob es etwas gibt bzw ob es die Treiber gibt?


    Webserver: Ja wenn müsste man das immer über Docker realisieren, damit der Webserver nicht direkt in E2 läuft. Teste ich einfach :)


    Raspberry: habe auch schon eine mittlerweile uralte Synology (ds213j) NAS und ein raspberry. Bin aber mit beiden nicht ganz glücklich geworden. Die NAS ist mittlerweile viel zu langsam und beim raspberry bräuchte man wirklich einen ganzen Park davon. Ideal wäre natürlich wenn man PFsense (oder ähnliche open source firewall mit werbe/tracking blocker) laufen hätte + nas inkludiert (als google fotos alternative + speicher für alles andere) + Hausatomation OpenHAB+ Mediacenter KOdi/Plesk usw usf :P Natürlich gibt's da ganz viele kleine Miniserver. Irgendwie will ich mir kein Gerät nach Hause stellen das 24/7 20 -50W zieht - bin da etwas allergisch :P Die Nas habe ich mittlerweile auch komplett ausgeschaltet, da ich sie nicht brauche. Und der Raspberry liegt auch nur in der Ecke rum :D


    Um's abzuschließen: Im Prinzip hast du Recht, alles nur Bastelei, die dann rumliegt da nicht richtig nutzbar. Aber wie gesagt ne richtige Lösung habe ich bis heute nicht...


    Zurück zum Thema:

    Showstopper wäre für mich wenn die Logitech Harmony nicht läuft und wichtig wäre auch noch ob das angeführte Delock Teil läuft.


    Danke nochmals für die HIlfe und die technischen Erklärungen :)


    Armin

  • Ich habe (extra für dich :scream:) eben gerade noch mal den hier zur Verfügung stehenden Harmonyzoo auf eine One und Two losgelassen:



    Generation 3 (kein Hub, Harmony 7 softwarebasierend)

    Harmony 525

    Harmony 885


    Generation 5

    Harmony 665

    Harmony One


    Generation 7 (ohne Hubanbindung)
    Harmony 950

    Harmony Touch


    Generation 7 (mit Hubanbindung)

    Harmony Smart Control

    Harmony Companion

    Harmony Touch Upgrade

    Harmony Elite

    Harmony Ultimate


    Kurzform: Funktioniert mit einem auf RC10-Code basierndem Dreamboxgeräteprotokoll einwandfrei (bspw. "Dreambox 900").


    20210204_162816.jpg



    Die Langform der Antwort würde langatmiger werden. Bspw. das die Touch/Elite/Ultimate nicht empfehlenswert sind, Gen3-5 Harmonies und displaylose Gen7 Knochen (Smart Control, Companion) super agieren, nicht nur mit der Dreambox.


    Aber ich bin abgeschweift.

  • Super wieder einen Schritt weiter :D Ich kenne das mit den abschweifen Bestens wie du meinem langen Text entnehmen kannst :P


    Noch eine Frage: Würdet ihr zur IR oder Bluetooth Variante greifen? Bietet die Bluetooth Variante große Vorteile wenn man die One sowieso sichtbar montiert und somit IR bestens funktioniert,


    Danke!


    Armin

  • Du kannst die Box parallel mit IR-Befehlen (Harmony Knochen) und Bluetooth Befehlen (DP-Knochen bedienen). Insofern spricht nichts dagegen sich gleich die Bluetoothvariante zu bestellen, wenn es mal mit der direkten Sichtverbindung doch mal nicht klappen sollte (aus der Küche heraus den Radiosender umschalten).


    Zu beachten bei der One und Two ist, das die Boxen, wenn sie per 5GHz WLAN am Netz hängen, mit IR-Fernbedienungen laggen bis zur kompletten Unbedienbarkeit. Sobald du relevanten Traffic übers 5GHz WLAN hast (Partnerbox, IPTV ...) wird es unschön. Das tritt bei 2.4GHz Nutzung nicht auf.


    Ich würde die Bluetoothvariante bestellen. Kostet in etwa dasselbe und du bist hautnah dabei wie sich das mit Bluetooth bei DP entwickelt (und kannst mitmeckern). Der IR-Knochen würde ja (wegen deiner Harmony) sofort im Schrank verschwinden. :D

  • ...


    Die Langform der Antwort würde langatmiger werden. Bspw. das die Touch/Elite/Ultimate nicht empfehlenswert sind, Gen3-5 Harmonies und displaylose Gen7 Knochen (Smart Control, Companion) super agieren, nicht nur mit der Dreambox.

    OT:

    Danke für den Beitrag!


    Habe mir, insb. auch dank diesem Beitrag, nun eine Companion bestellt. Bin mir sicher, dass sich dann der Gerätezoo bei mir im Wohnzimmer doch etwas besser verwalten lässt.


    Konkret hier vorhanden:

    TV, Dreambox, PS4, HDMI–Switch, diverse Hue–Lampen und ein neues aktives Lautsprecherpaar, das per HDMI–ARC am TV hängt (weg vom AVR mit 7.1 Surroundsound – werde wohl älter und manche Dinge unwichtiger :scream:).

    Und in Kürze kommt noch ein FireTV–Stick an den Switch dazu.


    Bin gespannt. Nochmals Danke!


    Gruß

    Belp

  • Ich liefere gerne noch die Begründung nach, warum ich die Harmonys mit Display (950, Elite) nicht empfehlen würde für den Alltagsgebrauch:


    Wegen des Stromverbrauchs des Displays haben diese Harmony Knochen einen Stromsparmechanismus integriert, der das Display bei Bewegung (Bewegungssensor) und/oder dem ersten Tastaturdruck erst mal aktiviert. Bis das der Fall ist, vergehen ca. 1-2 Sekunden. Wenn du (wie ich) gerne mal blind zur Fernbedienung greifst um nur die Lautstärke zu ändern, fällt dir diese Verzögerung äußerst störend auf.


    Im Alltagsbetrieb habe ich die Companion im Einsatz und verspüre maximal 1-2x im Monat das Bedürfnis, eine ebenfalls mit demselben Hub gekoppelte 950 ("Elite") zur Hand zu nehmen. Vor allem dann, wenn ich ein exotisches Gerät wie das Tape Deck mal wieder bespielen möchte, welches dann nicht auf eine der 6 möglichen Aktionen der Companion passt.


    Die Companion läuft hier bei mir (Extremzapper) ca. 2 Jahre mit ein und derselben CR3032

    Knopfzelle. Ein Segen, denn ich hasse Ladestationen, in die ich alle paar Stunden Geräte zum Nachtanken stecken muß.


    Die Haussteuerungstasten ließen sich problemlos mit Leuchtmitteln der Hue belegen, die 6 Aktionen der Companion reichen für mein Heimkino (TV, Dreambox-TV, FireTV, Radio ...). Im Gegensatz zur 950 sind auch genügend Hardbuttons für alle Gegebenheiten vorhanden (Zifferntasten, Farbtasten, Media Player Tasten ...).


    Etwas nervend ist, das die Einrichtung inkonsistent ist. Ich favorisiere normalerweise die MyHarmony Software auf dem Computer. Irgendwann hat Logitech scheinbar "aufgehört" die neuen Features dort zu implementieren, so daß man die Steuerung der Smarthome Tasten (bspw. Hue) nur noch mit der iOS/Android App hinbekommt. Du kannst aber wechselseitig MyHarmony und die Handy App nutzen, falls die Kompletteinrichtung auf dem Smartphone zu fummelig werden sollte.


    Deine PS4 und den FireTV Stick kriegst du problemlos mit dem Harmony Hub per Bluetooth gekoppelt. Allerdings würde ich nicht darauf bauen, das die Bluetoothkopplung jemals mit einer Dreambox One/Two funktioniert, da Logitech für Bluetooth einen hohen Aufwand betreiben muß und nicht mal "so eben ein paar angelernte IR-Codes in die Datenbank" aufnimmt.

  • So jetzt auch von mir ein Update: Die One steht zu Hause und ist fast komplett eingerichtet. Die Geschwindigkeit ist echt super, ansonsten hatte ich leider noch nicht so viel Zeit. Habe die Harmony ONe gerade mit dem Profil der Dream 900er eingerichtet und es reagiert gar nichts :D Werde nun mit dem 920er/ONe Profil noch versuchen.


    Zum Thema Fire TV Stick ein Input: Habe den Flirc IR Empfänger und der läuft bestens mit dem Fire TV Stick 4K. Falls man sich für eine Harmony ohne Bluetooth entscheidet,


    Danke!


    Armin

  • Die Logitech One wird ja noch mit er HarmonyRemote7 Software und der alten Datenbank befüttert. Sowohl das "Dreambox 900" als auch das "Dreambox920" Profil dort ist idiotischerweise mit den Kommandos des TWIRP-Protokolls befüttert, welches mit der Dreambox One/Two nicht mehr funktioniert.


    Was funktioniert ohne neu anlernen zu müssen, ist das 7020HD Profil. Da liegen dann die RC-10 Codes vor, welche von der One/Two verstanden werden:


    logi7-1.JPGlogi7-2.JPG

  • Für aktuelle Fernbedienungen von Logitech (Companion, Elite ...) kommt MyHarmony zum Einsatz. Und da ist bei den 9x0 Profilen auch korrekt der neuere RC-10 IR Code hinterlegt, der seit der 7020HD zum Einsatz kommt:


    MyHarmony.PNG


    Die Datenbank von MyHarmony ist wesentlich gepflegter und aktueller. IMHO kannst du diese mit der Logitech One aber gar nicht nutzen.

  • Hallo,

    tut mir leid das ich dir jetzt extra Arbeit gemacht habe, warst schneller beim lesen als ich beim editieren... Man konnte damals die Harmony ONE zu einer Harmony One Plus upgraden und die ist dann kompatibel. Läuft ohne Problem:

    pasted-from-clipboard.png


    Also mit dem 7020er HD Profil läuft die ONE/ONE Plus perfekt mit der Dream ONe,


    Danke nochmals!!

    BG,


    Armin