Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

DM920 Aufnahmen verschieben funktioniert nicht

  • Saletti allerseits

    Ich schlage mich zurzeit mit der Verschiebefunktion im Movie/PVR Modul herum.

    Wähle ich einen Film (liegt auf der Internen Festplatte) zum Verschieben aus (auf das NAS) kann ich den entsprechenden Pfad problemlos selektieren.

    Per FTP finde ich allerdings heraus, dass nur die entsprechende "meinfilm.ts.cuts" Datei verschoben wurde, die Filmdatei selber "meinfilm.ts" liegt noch im Aufnahmeverzeichnis.

    Mache ich etwas falsch, bzw. was kann ich mit der Verschiebefunktion erwarten?

    Ich danke für eine kurze Hilfestellung.

  • biste dir sicher das die datei wirklich noch dort liegt ? solange das verschieben nicht fertig gestellt ist liegt da eine *.ts.move.

    Siehe mein screen von filezilla , film wird gerade verschoben.


    Bildschirmfoto vom 2021-01-24 15-41-57.png

  • Vielen Dank, ketschuss, für deine schnelle Rückmeldung.


    Also, ich habe jetzt detailliert reingeschaut. Ich hänge dann noch Bilder an.

    Es werden die .eit / .cuts / .meta Dateien verschoben (der "Test"-Film heisst: "Just for Fun").

    Nicht aber .sc / .ap / und vor allem nicht .ts

    Aus der Standard Videoübersich verschwindet die Aufnahme nach Initierung des Verschiebevorganges.

    Nach EXIT und dann nochmals PVR ist die Aufnahme wieder da.


    PS. Eine .move Datei ist nie vorhanden

  • nochmal, ein verschieben einer ts kann je nach netzwerkverbindung etwas dauern. Hier bei mir auf meiner 920zig kann ich dein Problem nicht nachvollziehen. Ich verschiebe über eine 1Gbit Kabel Verbindung auf meinen Linuxserver. und das dauert dann auch ca 1 min bei einen HD-Film.

  • Rasch

    Wenn die Datei nicht verschoben wird, scheint ein Problem mit dem Mount zum NAS vorzuliegen.

    Versuche mal per Telnet den Move Befehl ( mv <source> <dest> ) zum Verschieben, dann siehst Du vielleicht eine Fehlermeldung.

  • An der Zeit kanns nicht liegen, ich verwende ebenfalls 1 GBit und warte genug lange.


    Danke, wolle565, ich versuchs mal mit deiner Idee.

    Komme zurück.


    Interessant: Das Verschieben in einen anderen Ordner der internen HDD scheint zu klappen.

    Offenbar liegt ein Mount-Problem des NAS vor, allenfalls mit dessen Zugriffsrechten. Ich habe das Verzeichnis mit dem normalen Mount-Manager hinzugefügt.

    Auf dem NAS liegen Filme und Privatvideos. Der Zugriff klappt einwandfrei mit den entsprechenden Playern.

    Kann ich die Mount Details irgendwo prüfen/korrigieren?

  • Folgendes Verhalten habe ich festgestellt:


    Die Move Befehle innerhalb der internen HD klappen, auch das Verschieben mithilfe des Merlin Video Moduls (PVR -> Menu).

    Mit dem Move Befehl auf das NAS gibt's Probleme. Im Telnet erscheint nach Befehlausführung kein root Prompt mehr, es wird aber auch keine Fehlermeldung generiert.

    Im entsprechenden NAS Ordner finde ich die kopierte Datei, jedoch mit Dateigrösse 0 Byte.


    Ich hatte tatsächlich einmal den lokalen Mount Namen von "Videos" auf "Video" geändert.

    Kann es sein, dass da noch falsche Einträge existieren? Wie kann ich die beseitigen?

  • Sieht auf den ersten Blick gut aus. Versuche mal manuell zu mounten und wenn erfolgreich den Move-Befehl nochmal absetzen.


    Code
    1. mount -t nfs -o nolock 192.168.70.195:/volume1/video /media/Video
    2. mv <source> /media/Video
  • Hat leider keine Verbesserung gebracht.


    Die Datei wird wohl verschoben, jedoch als Null File. Telnet bringt auch den Prompt nicht zurück.


    Zum Verzweifeln!

  • ... habe ich schon mehrmals.


    Ich werde dann morgen die Kiste neu flashen und schauen, ob dies eine Heilung bringt.

    Sämtliche Operationen in Zusammenhang mit dem NAS und FileZilla funktionieren einwandfrei .


    Jedenfalls vielen Dank für eure Inputs. Die geposteten Bilder werde ich wieder löschen.


    Gruss Ralph